Das Ensemble Flautissimo

Dieses Ensemble wurde 1999 unter dem Namen „Brüggener Flötenmäuse“ gegründet, um den Schülern neben dem Einzelunterricht auch die Möglichkeit zu geben, das Zusammenspiel in der Gruppe zu erlernen. Die damals neun- und zehnjährigen Schülerinnen und Schüler spielten Sopran- und Altblockflöten und musizierten zwei- bis dreistimmig. Als die Hände genügend gewachsen waren, kamen später Tenor- und Bassblockflöte dazu. Nun konnten wir „richtige“ Quartettliteratur einstudieren. Da der Name „Flötenmäuse“ zu den jungen Leuten nicht mehr recht passen wollte, musste ein neuer Name her. So entstand „Flautissimo“. Nach anfänglichem Mitgestalten einiger Gottesdienste wirkte „Flautissimo“ mittlerweile bei zahlreichen Konzerten sowohl in der katholischen als auch in der evangelischen Kirche in Brüggen mit. Das Ensemble trat außerdem bei der Eröffnung verschiedener Vernissagen im Kultursaal der Burg Brüggen auf. Im Dezember 2003 konnten wir unsere erste CD mit Weihnachtsliedern aus aller Welt anbieten.
Heute besteht „Flautissimo“ aus jungen Erwachsenen, die anspruchsvolle Blockflötenmusik von der Renaissance bis zur Moderne bei besonderen Anlässen und Veranstaltungen präsentieren. Je nach Arrangement werden auch Querflöte und Klavier eingesetzt. Vier der Mitglieder sind von Anfang an mit dabei. Das gemeinsame „Großwerden“ im Ensemble und die Freude am Musizieren haben ihr „Weitermachen“ nie in Frage gestellt.